Bezau Beatz 2019 – 8. bis 10. August 2019

Liebes Publikum,

Wir freuen uns hiermit, das zwölfte BEZAU BEATZ anzukündigen. Die Ausgabe 2018 ist uns noch in bester Erinnerung. Die ansteckend positive Stimmung im Kollektiv von Künstlern und Musikern hat uns inspiriert und motiviert, weiterhin unserem Motto treu zu bleiben:

Musik ist mehrdimensional. Sie kann uns unterhalten, emotional herausfordern und verzaubern. Da, wo sich improvisierte, komponierte und populäre Spielweisen treffen, entsteht eine neue, aktuelle Musik. Unser Ziel ist der kollektive Genuss von Live-Musik jenseits des musikalischen Mainstream.

Wer letztes Jahr dabei war, wurde Zeuge, wie beflügelnd es sein kann, Musik gemeinsam zu erleben und unvoreingenommen zu hören. Und so spannen wir auch heuer wieder einen eklektischen Bogen, eine musikalische Achterbahnfahrt, mit schwindelerregenden Berg- und schwungvollen Talfahrten, rasanten Kurven und überraschenden Wendungen. Wenn Sie spätestens am Samstag zu Vula Viel vor Freude taumelnd vom Hocker springen, dann ist alles gut, dann tanzen wir gemeinsam in die Nacht!

Alfred Vogel & das BEZAU BEATZ Team
Hier das gesamte Editorial lesen …

Mostly Other People Do the Killing Peter Evans Ensemble (USA) Sudden Infant (CH / D) Near East Quartett (Südkorea) Joke Lanz & Christian Weber (CH) Bode Wilson (Portugal) Harry Marte / Brendan Adams Théo Ceccaldis Freaks (FR) DJ-Fahrt mit dem Wälderbähnle Intensivstation Ava Rocha (BR) Jazzbrunch: XY Quartett (IT) Santos Silva / Zetterberg / Lindwall Leni Stern 3 (USA) feat. Leo Genovese Oli Steidle & the Killing Popes (GER / GB) Alabaster De Plume (UK) Vula Viel (GB)


Bezau Beatz 2019: Programmübersicht




Highlights der Bezau Beatz 2018