Editorial 2017

Liebes Publikum,

10 Jahre ist es nun her, als 2008 kein geringerer als Philipp Fankhauser die Bezau Beatz am Dorfplatz Bezau musikalisch erweckte. Mittlerweile haben uns so klingende Namen wie Peter Evans, Barry, Altschul, Jean Paul-Bourelly, Billy Martin, Steven Bernstein, Wolfgang Muthspiel, Steve Swallow, Adam Nussbaum, Gwylim Simcock, Bombino, Tony Scherr, Trixie Whitley u.v.a besucht. Es hiess in einschlägigen Feuilletons, Bezau würde sich zu einem neuen Zentrum für improvisierte Musik entwickeln und das European Jazz Network hat uns letztes Jahr als eines der schönsten Sommer Festivals erwähnt!

Die durchwegs positive Aufmerksamkeit durch Experten geniessen wir sehr. Aber am meisten freut uns, dass all die herausragenden Künstler die einzigartige Atmosphäre, die Umgebung aber auch die grosse Gastfreundschaft hier im Bregenzerwald sehr wertschätzen. Und weiters freuen wir uns sehr über ein treues und stetig anwachsendes Publikum, welches vor allem in den letzten 3 Jahren sich zusehends internationalisiert. Besucher aus Frankreich, den Benelux Staaten, Deutschland und der Schweiz mischen sich nun regelmässig unter heimische Gäste und solche aus dem Dreiländereck um den Bodensee.

Weiters profilieren sich die Bezau Beatz immer klarer als Musikfestival, welches keine Scheuklappen vor verschiedenen Genres zeigt. Die Mischung aus verschiedensten Spielarten improvisierter Musik, Singer/Songwriter, hie und da auch gespickt mit experimentellen Ausdrucksformen oder dem ein oder anderen ethnischen Beitrag hat sich mittlerweile bewährt. Gerne erinnern wir uns an das Regenkonzert des Tuareg-Sängers Bombino, der sich mittlerweile in den Top-Rängen der Worldmusic-Charts etabliert hat. Oder etwa daran, dass die Band Amok Amor (deren Schlagzeuger Christian Lillinger heuer den begehrten SWR-Jazzpreis bekommen hat!) auf den Bezau Beatz eine steil ansteigende Karriere begonnen haben.

Mit unserem Jubiläums-Programm möchten wir uns aber vor allem bei Ihnen, unserem geschätzten Publikum bedanken. Die Tatsache, dass wir hier in Bezau so einen eklektischen Querschnitt an kreativer Musik mit Tiefgang anbieten können, ist nicht zuletzt ihrem Interesse und der nachhaltigen Begeisterung geschuldet. Und so hoffen wir, dass wir auch 2017 mit einem aussergewöhnlichen Rahmenprogramm einen kollektiven Musikgenuss der Superlative erfahren werden.

Vielen Dank für Ihr bisheriges Vertrauen! Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf ein herausragendes musikalisches Wochenende im August.

Alfred Vogel
& das Bezau Beatz Team

Das Rahmenprogramm findet auch in diesem Jahr in Schönenbach, im Rüttinger Kirchele, auf Baumgarten und neu in Kaspars Alten Säge im Oberdorf als auch in der Klosterkirche Bezau statt. Und auch ein Konzert am Dorfplatz, wo alles begann, darf nicht fehlen.

Geniessen Sie zwischen den Konzerten abends in der Remise die köstliche Küche von Emanuel Moosbrugger und den Wilden Weibern vom Schwanen Bizau, als auch die nette Bewirtung an der Bar von Martin Fink von fink.wertvoll genießen. In den Nebenlocations verwöhnt Sie das Cafe Deli vom Hotel Bären mit Barista-Cafe und zimtigen Bärenschnecken.